Leitbild

Das Diakonie-Kolleg Hannover ist eine gemeinnützige diakonische Bildungseinrichtung, die Fachkräfte für Sozial- und Gesundheitsberufe ausbildet. Die Absolventinnen und Absolventen werden in kirchlich-diakonischen, frei gemeinnützigen oder staatlichen Einrichtungen tätig, um Menschen zu erziehen, zu fördern, zu bilden, zu unterstützen und zu betreuen.

Grundlage des Handelns der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ist das christliche Menschenbild, das den Menschen in jeder Phase seines Lebens und unabhängig von seiner Leistungsfähigkeit als einmaliges, von Gott mit Würde ausgestattetes Subjekt betrachtet. Für das Miteinander in der Schule folgen daraus eine wertschätzende Haltung und ein partnerschaftlicher Umgang.

Durch eine an diesen Werten ausgerichtete Erziehungs- und Bildungsarbeit wird den Lernenden die Möglichkeit geboten, einen eigenen religiösen Standpunkt zu finden bzw. weiter zu entwickeln. Geistliche Impulse im Schulleben und gemeinsam gestaltete Feiern unterstützen diesen Prozess. Dabei ist das Klima geprägt von Offenheit und Toleranz gegenüber anderen Religionen, Kulturen und Lebenseinstellungen. Auch die kritische Auseinandersetzung mit gesellschaftlichen Entwicklungen und der besondere Einsatz für Schwache und Benachteiligte ist Ausdruck des diakonischen Auftrages.

Der Erwerb der fachlichen Qualifikation ist genau so wichtig wie die Unterstützung der Schülerinnen und Schüler in der Entwicklung ihrer Persönlichkeit und ihrer sozialen Kompetenz. Pädagogische Grundprinzipien des fächerübergreifenden und handlungs-orientierten Lernens bestimmen den Unterricht. Eine enge Verzahnung von Theorie und Praxis kennzeichnet die Qualität der Ausbildung.

Unsere Bildungsangebote werden regelmäßig evaluiert.